"Machen, was gemacht werden muss!" - 1 Milliarde Euro Sofortprogramm Energiekrise

Die Energiekrise darf nicht zu einer sozialen und wirtschaftlichen Krise werden und es darf keine politische Krise folgen.
Notwendig sind jetzt größte staatliche Anstrengungen, der Staat muss in einer solchen Situation an der Seite seiner Bürgerinnen und Bürger und auch an der Seite der Unternehmen stehen.

In Niedersachsen wollen wir dabei vorangehen, aber wir wissen auch: Letztlich kann in dieser Lage nur ein gemeinsames Vorgehen von Bund und Ländern in Betracht kommen.

Für den Fall unserer Wiederwahl nach der Landtagswahl am 9. Oktober werden wir ein Sofortprogramm von 1 Milliarde Euro aufsetzen, mit dem die Folgen der Energiekrise in Niedersachsen bekämpft werden sollen.

Meldungen

Kai Köser aus Stade will den Wahlkreis gewinnen

Unter großem Applaus wurde der Vorsitzende des SPD Ortsvereins Stade, Kai Köser, am 09.09.2020 von den Vorständen der SPD in den Landkreisen Stade und Rotenburg einstimmig als Bundestagskandidat im Wahlkreis Stade-Rotenburg nominiert und wird somit im kommenden Jahr für den…

Flugblatt zur Wahlarena

Das war eindeutig. Unser europäischer Spitzenkandidat Frans Timmermans hat in der ARD-Wahlarena gezeigt, wer die besseren Ideen für Europa hat. Er will Europa als EU-Kommissionspräsident verändern. Sein Ziel: Ein sozial gerechtes Europa – mit mehr Arbeitnehmerrechten, Gleichberechtigung von Frau und…